Diese Webseite verwendet Cookies. Durch die Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Datenschutzinformationen

Anästhesie & Intensivmedizin

an der Donauklinik Neu-Ulm

Anästhesie ist eine Betäubung mit dem Ziel einen Zustand der Reiz- und Schmerzunempfindlichkeit herzustellen. Dabei kann das gesamte Bewusstsein ausgeschaltet werden (Allgemeinanästhesie) oder es werden nur einzelne Teile bzw. Regionen des Körpers betäubt (Regionalanästhesie). Angepasst auf die individuellen Bedürfnisse der Patienten, wenden wir moderne und schonende Verfahren der Anästhesie an.

Die Abteilung Anästhesie- und Intensivmedizin in der Donauklinik Neu-Ulm erbringt jährlich rund 4.100 Anästhesieleistungen und versorgt darüber hinaus zusammen mit den Kollegen der operativen Abteilungen und der Inneren Medizin jährlich mehr als 700 Patientinnen und Patienten auf der Intensivstation. Rund 3.500 Patientinnen und Patienten werden jährlich in unserer Anästhesieambulanz auf eine Narkose vorbereitet.

Die Abteilung Anästhesie- und Intensivmedizin führt in der Donauklinik Neu-Ulm die erforderlichen an den operativen Eingriff angepassten, modernen Allgemeinnarkosen und regionalen Anästhesieverfahren für alle Abteilungen: Allgemein-, Viszeral- und Gefäßchirurgie, Orthopädie, Unfall- & Wiederherstellungschirurgie, Gynäkologie & Geburtshilfe, Innere Abteilung und belegärztliche Abteilungen: Viszeral- und Tumorchirurgie, Plastische- und Handchirurgie, Orthopädie sowie Hals- Nasen- und Ohrenheilkunde durch. Die Patientinnen und Patienten werden unmittelbar nach einer Narkose im Aufwachraum oder auf der interdisziplinären Intensivstation, die ebenfalls von der Anästhesieabteilung medizinisch und organisatorisch geführt wird, weiter betreut. Dabei wird auf die Schmerzbehandlung nach der Operation, auch auf den Krankenstationen, sowie die Betreuung von chronisch Schmerzkranker besonderen Wert gelegt.

Des Weiteren erfolgt eine postoperative Erfassung der anästhesiologischen Behandlungsqualität. Zur Reduktion des Risikos der postoperativen Übelkeit und des postoperativen Erbrechens (PONV) werden standardisiert und risikoadaptiert Prophylaxe und Therapie durchgeführt.

Kontakt und Sprechzeiten

Sekretariat Anästhesie

Frau Vogel
0731/ 804-2401
0731/ 804-2409
e.vogel@kreisspitalstiftung.de

Anästhesie Ambulanz

Die Terminvergabe zu einem Aufklärungsgespräch vor der OP oder auch zur PDA-Aufklärung vor der Geburt erfolgt über unsere Anästhesie-Ambulanz

0731/ 804-1405
 0731/ 804-2429

Privatsprechstunde:
Für Privatpatienten existiert eine eigene Chefarztsprechstunde.

 

Donauklinik Neu-Ulm


Die Donauklinik Neu-Ulm ist ein Krankenhaus der Grund- und Regelversorgung mit 170 Betten. Sie wird unter dem Dach der Kreisspitalstiftung Weißenhorn geführt.

Kreisspitalstiftung Weißenhorn


Neben der Donauklinik Neu-Ulm gehören auch die Illertalklinik Illertissen und die Stiftungsklinik Weißenhorn zur Kreisspitalstiftung Weißenhorn.

Kontakt


Donauklinik Neu-Ulm
Krankenhausstraße 11
89231 Neu-Ulm

0731/ 804-0
0731/ 804-2109
E-Mail an die Donauklinik

Ärztlicher Bereitschaftsdienst: 116117
Rettungsdienst: 112